Neulich, am Hauptbahnhof Karlsruhe, Gleis 3…

Statt des erwarteten Nahverkehrsmittels steht dort ein verspäteter IC. Die hallige Lautsprecherdurchsage weist darauf hin, dass das Wunschfahrzeug heute von Gleis 2 abführe. Na gut.

An Gleis 2 steht allerdings noch ein verspäteter EC. Aber es ist ja noch Zeit.

Nachdem der EC weg ist, fährt zur Abfahrtszeit statt des erwarteten Zuges ein verspäteter ICE nach Interlaken ein.

Die hallige Lautsprecherdurchsage teilt mit, dass der erwartete Zug, “ursprüngliche Abfahrt 12 Uhr 10”, heute von Gleis 1 führe. Na gut.

Liebe Betreiber, wie wäre es eigentlich, wenn ihr den kompletten Fahrplan um 15 Minuten nach hinten legtet? Dann würde wieder alles passen, die Züge könnten von den planmäßigen Gleisen abfahren, die Kunden wären weniger verwirrt und die ständigen Klagen über die mangelnde Pünktlichkeit und Unzuverlässigkeit Ihres geschätzten Unternehmens wären jeglicher Grundlage beraubt.

Ach, alles nicht so einfach, wie ich mir das vorstelle? Sicherlich. Aber es gibt Dinge, um die kann ich mich als Kunde nicht auch noch kümmern :) .

Sent from my N900. Das musste auch mal geschrieben werden :) .