Stadtmobil – noch öfter mal was anderes

In meiner näheren Umgebung gibt es einige Stadtmobil-Stellplätze. Wenn man mal spontan ein Auto haben möchte kann es allerdings vorkommen, dass man auf eine entfertere Station oder einen anderen Wagentyp zurückgreifen muss. So kommt man gelegentlich mal an ein Cabrio, oder aber auch den ein oder anderen Kleinstwagen. Heute musste mal ein Fiat 500 herhalten.

SAMSUNG CSC

Alles in allem war das genutzte Modell mit Sonnendach, Klimaanlage, Außenthermometer etc. nicht mal schlecht ausgestattet. Unübersichtlich fand ich das Kombiinstrument zur Geschwindikeits- und Drehzahlanzeige. Bis man die Nadel des Tachometers geortet hat, wurde man im Zweifelsfalle schon geblitzt. Die Motorisierung ließ das Fahrzeug ziemlich gemächlich erscheinen. Die Laufgeräusche bei Tempo einhundertzwanzig im fünften Gang konnten sich hören lassen – Kommunikationsverweigerer sollten sich hier wohl fühlen :) .

Bereits im Juni hatte ich den VW up! genutzt.

Er hinterließ durchaus den Eindruck eines hochwertig verarbeiteten Fahrzeuges. Besonders überrascht haben mich die Laufgeräusche auf der Autobahn – da hat sich der Hersteller offensichtlich große Mühe gegeben.

Ich stelle mir bei jedem neuen Fahrzeugtyp die Frage, ob ich ihn kaufen würde. Beim up! lautete die Antwort deutlich »nein«, ohne dass ich allerdings Gründe dafür nennen könnte.