OsmAnd 1.8.2 ist erhältlich

Manchmal geht es schneller als gedacht – gestern hatte ich noch auf die anstehende Version 1.8 von OsmAnd hingewiesen, und prompt steht sie zur Verfügung.

Ich war heute nochmal die Teststrecke gefahren, die ich in obigem Posting erwähnt hatte, und habe mich auf der Hinfahrt blind von OsmAnd mit BRouter führen lassen. Im Wesentlichen war es die Strecke, die das letzte Mal für die Rückfahrt gewählt wurde, und die war sehr gut. Oben sieht man, wie die Streckenführung in Minfeld von der Hauptstraße weg durch das Wohngebiet führt. Der Track zeigt die tatsächlich gefahrene Strecke; eigentlich wollte mich BRouter über die Straße »Neue Au« schicken, aber die war baustellenbedingt gerade gesperrt. Wirklich klasse.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als Open Source-Entwickler üblicherweise wenig Anerkennung für die geleistete Arbeit erhält. Die Software wird oft geladen (und somit wohl auch oft genutzt), aber Anschreiben bekommt man eigentlich nur, wenn es mal irgendwo ein Problem gibt. Ich möchte daher dafür werben, den Entwicklern von OsmAnd, sofern es möglich ist, eine Kleinigkeit für ihre Arbeit zukommen zu lassen. OsmAnd 1.8.2 und das Höhenlinienplugin stehen jeweils im Play-Store zur Verfügung. Für alle, die sich gerne in Open Source-Kreisen tummeln, gibt es die aktuelle Version auch bei F-Droid. Auch hier kann man via Flattr, Bitcoin oder PayPal einen finanziellen Beitrag leisten.

Nachdem das Routing heute so zufriedenstellend geklappt hat, werde ich hoffentlich gleich morgen mit der neuen Version den nächsten Test starten können.

Wie im letzten Posting schon erwähnt, hat OsmAnd sehr viele Features, die eigentlich kaum mehr Wünsche offenlassen. Der Nachteil dabei ist, dass man sich mit der Software etwas auseinandersetzen muss, bis man sie auf die eigenen Bedürfnisse hin angepasst hat.

OsmAnd bietet verschiedene Profile, wie etwa »Karte ansehen«, »Auto«, »Fahrrad« und »Fußgänger« (siehe Bildschirmabzug oben). Für jedes dieser Profile lassen sich diverse Einstellungen getrennt einstellen. Super. Das kann aber auch zu Verwirrung führen. Versucht man beispielsweise, aus dem Profil »Karte ansehen« heraus einzustellen, den aktuellen Track über »Kartenebenen« auf dem Bildschirm darzustellen, erhält man eine Meldung der Art »Bitte Aufzeichnung unter Einstellungen, Navigation aktivieren«. Dort steht aber das Profil »Karte ansehen« nicht zur Verfügung. Also bitte zuerst eines des Profile »Auto«, »Fahrrad« oder »Fußgänger« aktivieren, indem man auf die Auswahlschaltfläche mit der Weltkugel klickt, bevor man einen Track zur Anzeige auswählt.