Die Deutschen zu Zeiten des Nationalsozialismus auf Kreta

Denkmal bei Ano Viannos

Spiegel Online erinnert an das Massaker von Ano Viannos 1943. Auch der Reiseführer »Kreta« von Eberhard Fohrer (Michael Müller Verlag 2007, ISBN 978-3-89953-365-1) erinnert auf Seite 482 an die Ereignisse.

Zwischen Pefkos und Ano Viannos erinnert ein Denkmal (siehe Bild oben) an die Ereignisse. Am Ortseingang von Kato Symi sind die Namen der Opfer verzeichnet. Besonders bedrückend ist ein Besuch in Epano Symi. Das Dorf wurde nach dem Massaker nicht wieder aufgebaut. Vor Ort kann man noch die die verkohlten Ruinen der Gebäude und die beiden Kirchen sehen.

In vielen anderen Orten finden sich ähnliche Denkmale. Grundsätzlich sollten sich alle Besucher als Gäste sehen und sich dementsprechend verhalten. Und als deutsche Besucher sollten wir mit gutem Vorbild vorangehen.

Denkmal In Mirtos