Bahntrassenradeln – Wanderbahn Mosbach–Mudau

 

Nachdem heute Nacht die Heinzelmännchen unsere Uhren umgestellt hatten, boten sich heute nochmal halbwegs radfahrtaugliche Witterungsbedingungen. Achim Bartoschek hat die »Wanderbahn« als empfehlenswert gekennzeichnet.

Wer die Strecke bidirektional befahren möchte, befährt sie am besten von Mosbach aus. Geeignete Parkplätze finden sich beispielsweise im Wasemweg.

Das erste Drittel der Strecke bis Sattelbach mit rund 9 km weist die größte Steigung auf, ist mit Splitt belegt und gut zu befahren. Da es geregnet hatte gibt es jedoch auch leicht matschige Stellen. Ab Sattelbach macht sich der teils frisch aufgetragene Asphalt und die geringere Steigung positiv bemerkbar. Die bereits vor vierzig Jahren angelegte Strecke macht ab hier insgesamt einen deutlich gepflegteren Eindruck.

Die Tour bei teils wolkenverhangenem Himmel, regennasser Fahrbahn und Temperaturen unter 20°C hat Spaß gemacht, der Spaßfaktor solte bei sonnigen und trockenen 25°C dennoch deutlich höher sein. Dann ist die Strecke aber wahrscheinlich gut gebucht, weshalb ein Wochentag empfehlenswert zu sein scheint.